Extase Berlin #81 W/ Nvelope

Extase Berlin #81 W/ Nvelope

Viel zu lang musstet ihr auf eine neue Extase Berlin Folge warten – sorry! Wir sitzen gerade im Hintergrund an einem großen Projekt für euch, doch dazu mehr im neuen Jahr, seid gespannt!

Heute gibt es erst einmal die nunmehr 81te Ausgabe unseres kleinen Podcasts. Der sympatische Berliner Nvelope hat für euch einen exklusiven Mix gestaltet und wir freuen uns euch diesen am heutigen Weihnachtsfeiertag präsentieren zu dürfen.

Wir durften unseren heutigen Artist im Rahmen einiger WEEKEND Gigs kennenlernen und zu unserem Projekt einladen. Sein Sound ist sehr breit gefächert, lässt sich aber am besten als eine Mischung aus warmem Techno und Dubsounds beschreiben, die sich ganz dem essentiellen Kern der elektronischen Musik verschreibt. Mainstream ist von seiner Musik so weit entfernt wie nur irgendwie denkbar, doch lasst euch selbst überzeugen.

 

badge_itunes-lrg

Extase Berlin #78 W/ Patrick Graca

Extase Berlin #78 W/ Patrick Graca

Patrick Graca ist definitiv kein unbeschriebenes Blatt. Mit Lorenz zusammen noch als DJ Duo Lepus, jetzt musikalisch auf eigenen Reisen unterwegs, mischt dieser junge Berliner schon seit geraumer Zeit das Berliner Musikleben auf.

Im Juni noch hatten wir sie bei uns gemeinsam zu Gast, jetzt mach Patrick erst einmal allein Musik, denn er scheint einen anderen Weg als Lorenz einschlagen zu wollen. Während selbiger melodisch, deepe Töne anschlägt, weiß unser heutiger Gast mit minimalen, technoiden Klängen zu beeindrucken, die so auch sicher in einem düsteren BOILER ROOM Set Platz fänden.

Wir freuen uns sehr, dass Patrick bei uns ist und wünschen viel Spaß!

 

badge_itunes-lrg

Extase Berlin #66 W/ Gøttfried & Gregør

Extase Berlin #66 W/ Gøttfried & Gregør

Es ist wieder so weit: Wir begrüßen euch zu einer neuen Ausgabe von Extase Berlin, nunmehr schon Folge #66. Heute bei uns zu Gast: unsere liebgewonnenen Kollegen Gøttfried & Gregør aus dem wunderschönen Nürnberg.
Wir durften die beiden sympathischen Jungs im Rahmen eines Gigs in der legendären Nürnberger Rakete hören und kennenlernen und waren sofort ziemlich angetan.
G & G, aka Axel Gotthard und Max Vallet, sind beide schon über Schlagzeug und Saxophon früh mit Musik in Berührung gekommen. Wann genau sie jeweils von elektronischer Musik gepackt wurden, lässt sich vermutlich nicht mehr eingehend rekonstruieren, Fakt ist jedoch: die beiden sind ziemlich krasse Freunde und stehen ziemlich krass auf die Tätigkeit des Auflegens – merkt man ihnen auch an.
Ihre bunte Mischung aus größtenteils düstereren Ecken der elektronischen Tanzmusik gepaart mit sexy Vocals und deepen Vibes erzeugt eine wunderbare Spannung, die zum Tanzen einlädt und die Zeit vergessen lässt. Klar ist jedenfalls, dass die beiden bestens Gig-erprobt sind und nicht nur durch ihre Nürnberger Veranstaltungsreihe im Nano von sich hören lassen. Diese zwei sollte man im Auge behalten!
Die beiden sind auf Facebook und Soundcloud vertreten.

Extase Berlin #66 mit Gøttfried & Gregør ist über iTunes oder diesen Link abrufbar.

Extase Berlin #60 W/ Andreas Rauscher

Extase Berlin #60 W/ Andreas Rauscher


#

EXTASE BERLIN PODCAST

#

NO. 60

#

ANDREAS RAUSCHER

#

Nicht mal eine Woche musstet ihr warten und schon gibt’s bei uns einen neuen spektakulär fantastischen Mix. Heute bei uns dabei: Andreas Rauscher aus Augsburg.

„Ich möchte die Menschen in eine andere Welt entführen, in der sie sich in der Musik verlieren, sie spüren, von ihr inspiriert werden und nur für ein paar Stunden den Alltag vergessen. Das ist meine Sprache, eine Sprache, die von jedem auf der Welt verstanden wird, ihn berührt, bewegt und mitreißt.“

Andreas wurde in den 70ern geboren und entdeckt über Pioniere wie Kraftwerk oder Depeche Mode schon früh seine Liebe zur elektronischen Musik. Als er zusammen mit Freunden 1993 den alten Flughafen in München Riem besucht, entdeckt er nach offiziellem Partyschluss gegen 5 Uhr morgens die Charterhalle, in der die After Hour noch in vollem Gange ist: der erste Kontakt mit Techno ist getan.
Auch im Jahr 2013 steht Andreas mit Techno im regen Kontakt, ist regelmäßig im Augsburger After Hour Schuppen CITY CLUB zu Gast, bespielte das Schwarze Schaf, Berliner Läden wie den Katerholzig oder den Tresor und noch einige mehr – national wie international. Einen eigenen Club in Augsburg zu führen stellt für ihn ebenfalls Ausdruck seiner Passion dar.


Wir durften selbst mit ihm bei unserem letzten Augsburg Besuch ein spontanes b2b Set im City Club mit ihm spielen und durften uns durch seine vielfältige Trackauswahl und vor allem durch seine enorme Spielfreude begeistern lassen. 

Auch ihr habt jetzt die Möglichkeit in seine Mischereikunst zu hören und euch durch seine musikalische Sichtweise der Dinge führen lassen.



Wie gewohnt könnt ihr euch die Folge kostenlos bei iTunes laden oder alternativ direkt HIER (rechte Maustaste -> Speichern unter).

Extase Berlin Podcast

Tanzt Euch Extase.
Extase Berlin featuring Sascha Cawa

Extase Berlin featuring Sascha Cawa

Über den Künstler, den wir heute bei uns zu Gast haben, ist nicht allzuviel biografisches im Internet zu finden oder besser: gar nichts. Doch sollte man Sascha Cawa keinstenfalls als unbeschriebenes Blatt bezeichnen. Mit Releases auf katermukke und dantze kann er definitiv zwei namhafte Labels der aktuellen Techno Szene in seiner Discographie verbuchen. Auch auf Ostfunk und Tesco Records war er unter anderen Namen mit einigen Releases vertreten und kann so zweifelsohne als alter Hase und Präger der Techno Szene gesehen werden.

Heutzutage ist er meist zusammen mit Dirty Doering in dessen Studio in den Räumlichkeiten des katerholzig’s anzutreffen oder an Wochenenden hinter dem Pult des selbigen. Seine Fertigkeiten im Studio Bereich machen ihn auch für uns zu einem wichtigen Ansprechpartner und Lehrer.

So viel erstmal zum mysteriösen Sascha Cawa. Gönnt euren Ohren einmal Beispiele seiner Mischereikunst.

Wie gewohnt könnt ihr euch die Folge kostenlos bei iTunes laden oder alternativ direkt HIER (rechte Maustaste -> Speichern unter).
Extase Berlin Podcast
Tanzt euch Extase.
Extase Berlin featuring Daniel Dexter

Extase Berlin featuring Daniel Dexter

Nunja. Direkt pünktlich sind wir ja nicht. Aber einen Tag Verzögerung kann man ja wohl mal in Kauf nehmen, wenn man dafür Daniel Dexter himself auf die Ohren geklatscht kriegt oder?! Hellö and wellkam to se 41th installment of Extase Berlin. Yeah!
Mal davon abgesehen, dass der Kerl mal wieder einer der nettesten DJs und Produzenten ist, die ich so im Gespräch kennenlernen durfte, und ganz schön fette Pressefotos zu bieten hat, macht er auch noch ganz gute Musik und das auch noch ziemlich erfolgreich. 
Mit Releases auf Poker Flat, Semester Musik und OFF Recordings ist die Messlatte schonmal ganz schön hoch gelegt, Releases auf Mother Recordings unterstreichen den charakteristischen Klang eines Daniel Dexter. 

Mit der „Work Your Body/Today“ EP auf Mother Recordings hat der Herr sich auch endgültig in mein musikverliebtes Herz katapultiert und präsentiert mit zwei völlig unterschiedlichen und doch sehr unterhaltsamen Tracks seine musikalische Bandbreite. Man beachte das Saxophon auf Today (!)
Der gebürtige Bayer (kann er ja nichts für) hat im zarten Alter von 16 Jahren das Auflegen begonnen. Seinen typisch housigen, fast schon Detroit technoiden Sound hat er im Laufe der Jahre herausgearbeitet und immer mehr verfeinert und gehört heute zu einem festen Bestandteil zahlreicher DJ Sets.
Lasst uns gar nicht mehr all zu viel über Daniel verlieren und lieber seine Musik sprechen lassen…
Viel Spaß mit Extase Berlin Folge #41 mit Daniel Dexter.

Wie gewohnt könnt ihr euch die Folge kostenlos bei iTunes laden oder alternativ direkt HIER (rechte Maustaste -> Speichern unter).
Extase Berlin Podcast
Tanzt euch Extase.