DAS BAUMHAUS #89 by hvit

DAS BAUMHAUS #89 by hvit

„Aber lassen wir mal alle Definitionen und Autokorrekturen beiseite; hvit hat einen eigenen, gefühlvollen Umgang mit Melodien und intelligent arrangierten Grooves entwickelt, der sich nicht nur in seinen Edits und Produktionen nieder, sondern auch in der Trackauswahl seiner DJ Sets niederschlägt.“


Wenn man hvit auf einem Apple Rechner mit aktuellem OS X eingibt, spuckt die Autokorrektur um sich und macht aus dem wundervollen Artistname einfach mal ein Hit. Dass Nikolas aka hvit schon ein paar bezaubernde Edits einiger der gefühlvollsten Tracks eva rausgehauen hat, scheint also schon im Allgemeinwissen und -wortschatz angekommen zu sein. Als Beispiel sei hier übrigens mal der Edit zu Chet Faker’s I’m into you zu sein, den er vor rund einem Jahr mit Liegewiese Morgentau geremixt hat – mit Chet Faker ist man eh immer auf der guten Seite des Lebens.

Wenn man die Hürden der Autokorrektur erfolgreich meistern konnte, spuckt google einem ambitionierten Redakteur auch die norwegische Bedeutung des Wortes aus: weiß. Das klingt auch ziemlich unterhaltsam: KLICK.

Aber lassen wir mal alle Definitionen und Autokorrekturen beiseite; hvit hat einen eigenen, gefühlvollen Umgang mit Melodien und intelligent arrangierten Grooves entwickelt, der sich nicht nur in seinen Edits und Produktionen (wie bspw. die hvit LP auf Purzelbaum Records) nieder, sondern auch in der Trackauswahl seiner DJ Sets niederschlägt. So auch vorzeigbar in dem aktuellen BAUMHAUS Podcast. Deepe Chords und Atmosphären stehen im dynamischen Wechsel mit wippenden, klassischen Tech House Elementen und emotionsvollen Melodien.

Ihr dürft gespannt sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.